Unterschiede Deutschland-USA

Es gibt einige Dinge im Alltag, die vom eigenen Zuhause in Deutschland abweichen. Ich denke, die Liste häuft sich von Tag zu Tag, weil es jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt :)

--- es ist hier nicht üblich Mineralwasser zu trinken. Aber dafür Wasser ohne Kohlensäure umso mehr. 

 

--- das Trinkwasser wird unteranderem mit Chlor sauber gehalten. Manche Haushalte haben sogar extra noch eine Filteranlage

 

--- überall sind Klimaanlagen, sogar in meinem Zimmer hab ich einen Ventilator an   der Decke hängen

 

--- im Restaurant bestellt man ein Getränk, und es wird von der Bedienung so oft man will wieder aufgefüllt

 

--- man darf an einer roten Ampel, sofern es kein Schild verbietet, rechts abbiegen

 

--- die richtige, warme Mahlzeit am Tag ist abends

 

--- die Betten sind sehr hoch

 

--- Kochen wird überschätzt

 

--- nach dem Frühstück und Mittag gibt es Snacks, und das nicht wenig

 

--- die Häuser sind sehr sicher ausgestattet, weil alle Amerikaner Angst haben, dass bei ihnen eingebrochen wird 

 

--- Die haben keine öffentlichen Briefkästen, wo wir Post reinwerfen, die verschickt werden soll, sondern man steckt einfach seine Post in seinen eigenen Briefkasten, klappt dieses rote Ding hoch und dann wird es von der Post mitgenommen :-)

 

--- Die Temperatur im Kühlschrank ist kälter als Zuhause. Manchmal hat man das Gefühl, dass es gerade erst aufgetaut ist :-)

 

--- alles muss natürlich mit Auto erreichbar sein (Was sind Fahrräder und Wege?) - es gibt sogar einen Bankautomat-Drive-IN! Krank, aber praktisch ;)

 

--- alles was man an Essen und Trinken kauft ist nur in XXL-Größen erhältlich. Sie es Milch, Saft oder sonst was. Das sind meistens mind. 3 Liter. Ehrlichgesagt ist das aber nervig, weil man dann gleich so eine ganze Jahrespackung kauft -.-

 

--- es gibt nur eine Sorte Sprühdeo für Frauen

 

--- die Steuern werden erst am Ende draufgerechnet

 

--- alle Kellner stellen sich mit ihrem Namen vor und erwarten am Ende auch dementsprechend Trinkgeld

 

--- im Supermarkt werden dir deine Sachen von den Kassierern in die Tüte gepackt, man braucht sich um nichts kümmern :)

 

--- die Maßeinheiten sind anders: inches = Längeneinheit ; cups, ounces und pounds = Gewichteinheit

 

--- Amerikaner werden von Nicht-Amerikaner als faul und oberflächlich bezeichnet. Und ich merke und erlebe jeden Tag, wie wahr dieses Klischee einfach nur ist!

 

--- Lebensmittel laufen hier irgendwie überhaupt nicht ab! Apfelsaft schmeckt nach 3 Wochen noch wie neu. Da sieht man mal, wie künstlich hier alles ist!

 

--- die Amis stehen total auf Peanutbutter und Zimt!!! Es steckt überall drin!  

 

--Chips werden hier als Beilage gegessen (kein Scherz! Die denken, es sei gesund)